Wenn Schuhe binden zur Qual wird

Standard

Patienten mit einer neuen Hüfte (Hüft-TEP) können ein Lied davon singen: Sie dürfen sich meist zumindest die erste Zeit nach dem operativen Eingriff nicht mehr selbst die Schuhe binden.

Als Mittel der Wahl galten lange Zeit Schuhe mit Klettverschluss, doch wer einmal darauf angewiesen war, weiß dass auch diese Schuhe ihre Tücken haben: Wer nicht gerade sehr geschickt ist, benötigt definitiv beide Hände zum “kletten”. Das ist gerade dann problematisch, wenn Stützen auf jedem Gang mitgeführt werden müssen.

Was aber kann man machen, wenn man sich die Schnürsenkel aber nicht mehr selber binden kann? Gründe dafür können neben einem operativen Eingriff auch ein relativ großer Bauchumfang, aber auch massive Rückenschmerzen sein.

Abhilfe bieten “leazy flat” Schnürsenkel: also flache, elastische Schnürsenkel zum Einhaken. Diese Schnürsenkel müssen nicht gebunden werden, sondern passen sich dem Fuß selbstständig an!

Beachten Sie aber: Bei Umfangsunterschieden zwischen den Füßen müssen sie ggf. unterschiedliche Schnürsenkellängen einsetzen.

Das Produkt können sie u.a. bei Amazon erwerben:
https://www.amazon.de/leazy-flat-Schn%C3%BCrsenkel-Schwarz-XL/dp/B01BUD9SQM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1508357849&sr=8-1&keywords=schn%C3%BCrsenkel+leazy+flat